Universität Salzburg • Rudolfskai 42 • 5020 Salzburg • Tel: +43 662 8044 4180 • UniTV@sbg.ac.at

Sie befinden sich in der Rubrik:
:: vorträge > atelier gespräche

Atelier Gespräche


Die Atelier Gespräche sind ein Kulturvermittlungsprogramm der Universität und vernetzen Wissenschaft mit künstlerischer Praxis und Kulturarbeit. Sie wenden sich gleichermaßen an Studierende und eine breite Öffentlichkeit.

Eine Zusammenschau der Atelier Gespräche in Buchform ist beim Pustet Verlag erschienen (Band 1: 2011, Band 2: 2013). Weitere Informationen zu den Atelier Gesprächen finden Sie auf deren Internet-Seite. Programmleitung: Sabine Coelsch-Foisner


Verfasst am: » 17.11.2021

Artus, Letzte Schlacht: Gründungslegende oder Zukunftsparabel?

Bild: Teilnehmende (v.L.n.R.): Bühnenbildnerin Nora Pierer, Musiker David Lipp, Sabine Coelsch-Foisner, Regisseur Jérôme Junod und Kostümbildnerin Antoaneta Stereva.
"Es geht nicht mehr (...) Es muss jetzt enden", sagt der müde König Artus in Jérôme Junods jüngstem Stück Artus, Letzte Schlacht und erkennt zugleich: "Ich bin ein unmöglicher König". Herrscher wider Willen, wird er von seiner Gemahlin Guinevere und seinem ruchlosen Seneschall Kay beherrscht, während er selber nichts als den Frieden will.  » mehr...


Verfasst am: » 05.11.2021

Macbeth – Musiktheater ohne Liebe?

Bild: (v.L.n.R.): Kirsten Dephoff, Sabine Coelsch-Foisner und Alexander Müller-Elmau
Anlässlich Amélie Niermeyers Opern-Inszenierung von Verdis „Macbeth“ am Salzburger Landestheater, lud Sabine Coelsch-Foisner die Kostümbildnerin Kirsten Dephoff und den Bühnenbildner Alexander Müller-Elmau ein.  » mehr...


Verfasst am: » 25.10.2021

Puppets Go Digital

Bild: Philippe Brunner und Sabine Coelsch-Foisner
Das Salzburger Marionettentheater – gegründet vom Bildhauer Anton Aicher – hatte 1913 mit Mozarts Bastien und Bastienne seinen ersten öffentlichen Auftritt. Seit nun mehr als 100 Jahren besteht die Tradition des Puppenspiels im Salzburger Marionettentheater und seit 2016 zählt die besondere Spielpraxis zum Immateriellen Kulturerbe Österreichs, ausgezeichnet durch die UNESCO.  » mehr...


Verfasst am: » 01.10.2021

Wunschlos verwunschen – eine soziale Utopie zwischen Extremen

Bild: Frauke Aulbert, Iris ter Schiphorst, Sabine Coelsch-Foisner, Peter Rundel, Thierry Bruehl (v. L. n. R.)
Unter dem Titel „Hilfe! Undine geht“ nimmt sich das Salzburger Taschenopern-Festival 2021 Ingeborg Bachmanns Erzählung „Undine geht“ (aus dem Erzählband „Das dreißigste Jahr“, 1961) zur Vorlage.  » mehr...


Verfasst am: » 21.12.2020

Die Dinge beseelen – Der Nussknacker

Bild: Philippe Brunner, Sabine Coelsch-Foisner und Manuel Schabus (v.l.n.r.)
Dieses Atelier Gespräch anlässlich der gleichnamigen Produktion am Salzburger Marionettentheater mit Philippe Brunner, dem künstlerischen Leiter des Marionettentheaters, und dem Schlafforscher Manuel Schabus vom Centre for Cognitive Neuroscience wurde ohne Publikum exklusiv für die Zuseher*innen von UniTV aufgezeichnet. » mehr...